Bring die Leute dazu, über Deine Marke zu sprechen!

Warum ist das überhaupt wichtig? Es gibt mehr Gründe dafür, als Du denkst!

Wenn Du Deine Marke für Mundpropaganda geeignet machst …

 

  1. … MACHT DICH DAS EINPRÄGSAMER.

Wenn Du eine für Mundpropaganda geeignete Geschichte über Deine Marke erzählst, macht es das einfacher für Deinen Kunden oder potenziellen Kunden, sich an Dich zu erinnern! Wenn sie nicht einfach verstehen können, was Du anbietest und wieso das für sie wichtig ist, wird es für sie schwierig sein, sich zu einem späteren Zeitpunkt an Dich zu erinnern.

 

  1. … MACHT DICH DAS LEICHTER WEITER ZU EMPFEHLEN.

Du willst, dass es für die Leute einfach ist, ihren Freunden von Dir zu erzählen – anderen, die vielleicht das wollen, was Du verkaufst! Diese eine Person, der Du von Deinem Business erzählst, repräsentiert jeden, den sie kennt! Es ist also wichtig, dass Deine Geschichte fesselnd und einfach weiter zu erzählen ist.

 

  1. … VERBESSERT DAS DEIN MARKETING.

Wenn Du Deine Marke für Mundpropaganda geeignet machst, zwingt Dich das, Dir wirklich über Deine eigene Marke klar zu werden! Wenn das auf menschlicher Ebene nicht funktioniert, wird es auch auf geschäftlicher Ebene nicht funktionieren. Versuch es zuerst auf individueller Ebene gut hinzubekommen und bringe das dann für einen starken Einfluss in Dein Marketing!

 

Anzeichen für eine für Mundpropaganda geeignete Marke:

 

  1. ES IST EINE GESCHICHTE, DIE DIE LEUTE ERZÄHLEN WOLLEN.

Die Leute wollen ihren Freunden davon erzählen. Es ist aufregend, etwas Cooles zu haben, was Du Deinen Freunden erzählen kannst! Wir alle wollen Insider-Infos über die nächste große Sache wissen und wir alle wollen in der Position sein, unseren Freunden von etwas aufregendem und coolem zu erzählen. Aber wir brauchen einen Aufhänger – etwas, das die Aufmerksamkeit der Zuhörer erregt!

 

  1. ES IST EINE GESCHICHTE, DIE DIE LEUTE ERZÄHLEN KÖNNEN.

Wenn Dein Kunde oder loyaler Fan nicht die richtigen Worte dafür finden kann, zu artikulieren, warum Du toll bist und auf jeden Fall ausgecheckt werden solltest, werden sie es wahrscheinlich nicht versuchen. Warum? Weil es keinen Spaß macht, zu versuchen, jemanden davon zu überzeugen, dass etwas cool ist, wenn derjenige nur das Interesse verlieren wird, während Du versuchst, die richtigen Worte zu finden. Gib ihm einen einfachen Weg zu erklären, was Du tust!

 

  1. ES IST DIE GESCHICHTE, DIE DU ERZÄHLT HABEN WILLST.

Eine für Mundpropaganda geeignete Marke zu haben, bringt Deinem Business nur dann etwas, wenn die Leute die richtige Geschichte über Dich erzählen. Wenn sie falsch verstehen, was Du tust oder was Du sagen möchtest und somit die falschen neugierigen Leute zu Dir schicken, ist das nicht das, was Du willst. Du willst, dass die Leute eine Geschichte über Dich erzählen, die Deine Traumkunden anlockt und die richtigen Möglichkeiten zu Dir bringt!

 

Wie Du Deine Marke für Mundpropaganda geeignet machst:

 

  1. DU MUSST WISSEN, WAS DU WILLST.

Stell Dir vor, wie Du gerne hättest, dass Leute über Deine Marke sprechen. Was würdest Du lieben, wenn Leute es über Dich sagen und wie würdest Du wollen, dass Leute ihren Freunden von Dir erzählen? Fang hier an, denn sobald Du den nächsten Schritt beginnst, könnte es schwierig für Dich werden, ohne Einfluss von außen sagen zu können, was genau Du eigentlich wollest.

 

  1. DU MUSST WISSEN, WO DU BIST.

Finde heraus, wie Leute tatsächlich über Deine Marke sprechen. Frage 4-5 Freunde, Bekannte oder Kunden, wie sie Dich oder Dein Business einem Freund oder einem Kollegen beschreiben würden, der eventuell Interesse an dem haben könnte, was Du tust.

 

  1. BEWERTE DIE GESCHICHTE, DIE DIE LEUTE ERZÄHLEN.

Entscheide mit Hilfe der vorher genannten Faktoren, wie stark diese Geschichte ist. Ist sie …

  • … eine Geschichte, die die Leute erzählen wollen? Sind sie aufgeregt, die Geschichte zu erzählen und würde die Geschichte, die sie erzählen, Leute dazu zu bringen, zu Dir zu kommen und Dich aus zu checken?
  • … eine Geschichte, die sie erzählen können? Sind sie fähig, die Hauptidee einfach zu formulieren oder haben sie Probleme damit, die richtigen Worte zu finden oder zu vermitteln, was Dich so toll macht und fügen belanglose Details hinzu?
  • … die Geschichte, die Du erzählt haben willst? Ist das die Geschichte, die über Dich erzählt werden soll? Wird sie die richtigen Möglichkeiten und Leute zu Dir oder Deinem Unternehmen bringen?

 

  1. ENTSCHEIDE, WAS DU ZU TUN HAST.

Um Leute dazu zu bringen, die Geschichte zu erzählen, die Du erzählt haben willst, musst Du vielleicht:

  • Dein Business anpassen. Du musst vielleicht ein paar Dinge in Deinem Unternehmen ein bisschen anders machen, um die Geschichte zu bekommen, die Du haben möchtest. Wenn Du ein Business aufbaust, das eine Sache macht, Du jedoch unbedingt eine Marke aufbauen willst, die etwas anderes ist, ist jetzt der Zeitpunkt, um zu wechseln. Finde heraus, wie Du den Kurs wechseln kannst, um Dein Unternehmen in der Richtung aufzubauen, in der Du es wirklich willst!
  • Dein Messaging anpassen. Du musst vielleicht nur Dein Messaging überarbeiten, um den Leuten die richtige Geschichte zu liefern – eine, bei der sie aufgeregt sind, sie zu erzählen und bei der Du willst, dass sie sie erzählen. Du musst vielleicht Spannungen entfernen und Deine Geschichte vereinfachen oder Dein Messaging verändern, um Dich auf etwas konzentrieren zu können, das besser zu dem passt, was Du wirklich aufbauen möchtest.

 

Das ist im Wesentlichen das, was Du tun musst, um Deine Marke für Mundpropaganda geeigneter zu machen, sodass Du damit beginnen kannst, diese eine Person, die Dir folgt oder von Dir kauft, in 10 oder 20 oder 100 Personen zu verwandeln.

Schreib uns.

Wir von FORMM sind Profis und beschäftigen uns jeden Tag damit, was man tun kann, damit Leute über eine Marke sprechen. Wenn Du also Unterstützung von uns brauchst, kannst Du uns unter +493055639899 anrufen oder eine E-Mail an hello@formm.agency schreiben, um ein kostenloses Erstgespräch mit uns zu buchen.